Brandserie im Großraum Enns: Feuer in Hargelsberg gelegt

Innerhalb von zwei Stunden haben am späten Dienstagabend in Hargelsberg (Bezirk Linz-Land) Unbekannte zwei Brände gelegt. Zuerst ging ein Holzstoß vor einem Haus in Flammen auf, wenig später fing ein Autositz in einem Wagen zu brennen an. Die beiden Brandstiftungen dürften jedoch nichts mit der Serie aus dem benachbarten Enns zu tun haben, informierte die Polizei.

Insgesamt hat es im Großraum Enns seit Sonntagabend sechs Brandstiftungen gegeben. Nachdem in Hargelsberg allerdings andere Brandbeschleuniger verwendet worden seien und ein anderer “Modus operandi” vorliege, sehen die Ermittler keinen Zusammenhang mit den Straftaten in Enns. Gegen 21.40 Uhr hatte am Dienstag ein Hargelsberger die Feuerwehr alarmiert, da ein Holzstoß vor seinem Haus brannte. Das Feuer wurde gelöscht, bevor es auf das Wohnhaus übergreifen konnten. Kurz darauf wurden die Einsatzkräfte zu einem Pkw-Brand gerufen, hier gloste ein Autositz.

In Enns hat Sonntagabend eine Brandserie begonnen: Um 17.50 Uhr stand dort ein Mistkübel beim Bahnhof in Flammen, um 19.15 Uhr ein Container, um 21.08 Uhr eine Holzhalle am Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs. Nachdem ein Oberleitungsmast der angrenzenden Bahngleise der Westbahnstrecke stark beschädigt war und umzustürzen drohte, wurde der Zugverkehr zwischenzeitlich teilweise eingestellt. Montagabend gab es erneut Alarm: Ein Holzhaufen in einem Waldstück beim Donauradweg stand in Flammen. Auch hier gab es am Dienstag noch keine Hinweise auf die Täter.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?