Security in Innsbrucker Behörde von 27-Jährigem attackiert

Ein 27-Jähriger hat Donnerstagmittag einen Sicherheitsbediensteten einer Innsbrucker Behörde mit einem Messer attackiert.

Der Afghane wollte laut Polizei „angeblich den Verbleib einer Familienangehörigen erfragen“, hieß es.

Dabei schlug er mit einem geöffneten Klappmesser mit voller Wucht gegen das Plexiglas des Schalterbereichs und griff den Security an, wobei dessen Oberbekleidung mit einem Schnitt beschädigt worden war. Der Angreifer wurde nach seiner Flucht festgenommen.

In der Nähe der Behörde wurde der Mann von der Polizei angehalten. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der 27-Jährige in die Justizanstalt Innsbruck gebracht.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.