Senioren in digitaler Welt unterwegs

Mehr als die Hälfte der über 60-Jährigen besitzt und nutzt Smartphone

Senioren Smartphone

Oberösterreichs Senioren haben die Scheu vor der digitalen Welt abgelegt: 54 Prozent der Oberösterreicher ab 60 Jahren, die heuer an der Umfrage des Seniorenbundes durch das IMAS-Institut teilgenommen haben, geben an, sowohl ein Smartphone zu besitzen als es auch zu verwenden.

59 Prozent stimmen der Aussage „Ich kann ein Smartphone bedienen“ zu. Die Anwendungsmöglichkeiten, die der digitale Fortschritt mit sich bringt und die auch für das Smartphone geeignet sind, reichen von elektronischen Amtswegen bis hin zum Online-Banking oder Online-Einkauf.

„Die digitalen Möglichkeiten der Kommunikation helfen in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen ungemein, um mit den nahestehenden Personen in Kontakt zu bleiben. Einen Ersatz von realen Treffen bieten solche virtuellen Zusammenkünfte jedoch nicht“, betont Seniorenbund-Landesobmann LH a. D. Josef Pühringer.

Man dürfe auch nicht die Gefahren des technischen Fortschritts wie Betrug außer Acht lassen.

Im Rahmen der von der Linzer Firma emporia entwickelten Handy-Schule wurden mit Partnern in Österreich und in Deutschland bisher mehr als 200.000 Senioren fit für das Smartphone gemacht. Interessenten können sich kostenlos unter www.emporia.at/extras/smartphone-abc eine Video-Schulung herunterladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.