Serbien holt verschobene Parlamentswahl am 21. Juni nach

In Serbien wird die wegen der Corona-Pandemie verschobene Parlamentswahl am 21. Juni nachgeholt. Die Republikswahlkommission bestätigte am Montag eine entsprechende Ankündigung des serbischen Präsidenten Aleksandar Vucic.

Ursprünglich hätte der Urnengang am 26. April stattfinden sollen. Auch die zu diesem Zeitpunkt geplanten Kommunalwahlen werden am 21. Juni nachgeholt.

Bis Montag waren in Serbien 10.032 Menschen nachgewiesen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, das die Lungenkrankheit Covid-19 auslösen kann.

Bisher wurden 215 Tote gemeldet. Am 15. März hatte Vucic den Ausnahmezustand ausgerufen. Am letzten Mittwoch hatte ihn das Parlament wieder aufgehoben. Dies bildete die Voraussetzung dafür, dass wieder Wahlen abgehalten werden können

Wie ist Ihre Meinung?