Serradori gewann 8. Dakar-Etappe – Motorräder standen still

Außenseiter Mathieu Serradori hat am Montag die 8. Auto-Etappe der Rallye Dakar in Saudi-Arabien gewonnen. Der Franzose war in seinem SRT am Tag nach dem Todesfall des portugiesischen Motorradpiloten Paulo Goncalves auf dem 477-km-Teilstück um Wadi Al Dawasir deutlich vor Ex-Formel-Champion Fernando Alonso (ESP/Toyota) der Schnellste. Dritter wurde der Argentinier Orlando Terranova (Mini).

Im Gesamtklassement führt weiterhin Carlos Sainz (Mini) vor Nasser Al-Attiyah (Toyota) und Stephane Peterhansel (Mini). Der Motorrad-Tross mit Matthias Walkner und die Quads waren aufgrund des Unglücks von Goncalves am Sonntag nicht im Einsatz.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?