Setzt auf Visionen und Beteiligung

Martin_Hajart_Linzer_Volkspartei.jpg

Am Montag stellt sich Martin Hajart beim Stadtparteitag den ÖVP-Mitgliedern … und er wird dort auch seine Visionen der Stadt vorstellen.

„Um die Herausforderungen, denen sich Linz gegenübersieht, zu meistern, brauchen wir frische Ideen und neue Herangehensweisen“, erklärte Vize-Bürgermeister Martin Hajart am Mittwoch zum Start seiner Plakatkampagne.

Hajart wirbt dabei für seine „Linz.Politik“ und dafür, neue Wege in der Stadtpolitik einzuschlagen, um wichtige Ziele zu erreichen und Chancen für Linz zu nutzen. Linz schöpfe seine Potenziale, seine Möglichkeiten noch nicht ausreichend aus. „Das soll sich ändern“, so Hajart.

Bereits in der nächsten Gemeinderatssitzung werde die ÖVP drei Akzente setzen: Bezüglich der neuen TU fordert er statt einen „Krisengipfel“, dass Linz ein Maßnahmenpaket entwickelt, um den Studienstandort Linz zu attraktivieren und zukunftsorientiert weiterzuentwickeln. Hajart will zweitens die Senkung der Mindestarbeitszeit für einen garantierten Krabbelstubenplatz.

Und der beliebte Sport- und Freizeitpark an der Donau in Urfahr soll ausgebaut werden. Für die wettergeschützte Fläche unter der neuen Eisenbahnbrücke plant Hajart einen Ideenwettbewerb. Auf Beteiligung setzt er auch innerparteilich, dafür werde der Vorstand erweitert und in die Entscheidungsprozesse besser eingebunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.