Situative Winterreifenpflicht endet mit dem Karfreitag

Die situative Winterausrüstungspflicht für Pkw und Lkw (bis 3,5 Tonnen) ist mit heute, Karfreitag, in Österreich außer Kraft. Diese gilt jedes Jahr von 1. November bis 15. April des Folgejahres und besagt, dass Autos bei Schnee, Matsch oder Eis mit Winterreifen unterwegs sein oder auf mindestens zwei Antriebsrädern Schneeketten montiert haben müssen.

Dies bedeutet aber nicht, dass ab nun Sommerreifen montiert sein müssen. Im Gegenteil: Auch außerhalb der vorgeschriebenen Zeit sind Winterreifen zu verwenden, wenn auf entsprechender Fahrbahn mit Sommerreifen das sichere Anhalten nicht möglich ist, betonte ARBÖ-Verkehrsjurist Martin Echsel. Wer auf Schnee und Eis mit Sommerreifen unterwegs ist, riskiert nicht nur hohe Strafen, sondern auch Probleme mit der Versicherung.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.