Skisprungstar Schlierenzauer nicht mehr im ÖSV-Kader

Für den früheren Seriensieger Gregor Schlierenzauer ist nach einer verkorksten Saison kein Platz mehr in den Kadern des ÖSV. Der 31-jährige Ex-Weltmeister gehört weder dem Nationalteam, noch dem A-, B- oder C-Kader an, wie aus den am Dienstag veröffentlichten Listen hervorgeht. Schlierenzauer hatte im vergangenen Winter nur acht Weltcuppunkte geholt, war deshalb nicht für die WM nominiert worden, im Februar zog er sich auch noch einen Kreuzbandteilabriss zu.

Unmittelbar danach hatte der Rekordgewinner von 53 Weltcup-Bewerben sein Karriereende noch ausgeschlossen. Nun müsste er sich aber außerhalb der ÖSV-Kaderstrukturen auf die neue Saison vorbereiten. Im vergangenen Winter hatte der seit Jahren um die Rückkehr an die Spitze kämpfende Stubaier noch dem A-Kader angehört.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?