Skoda Fabia Monte Carlo – Fabiahafter Kurvenräuber

Die schnelle Variante des Skoda Fabia trägt den Zusatz Monte Carlo. Damit verweist der tschechische Hersteller auf die sportlichen Erfolge der Marke. Dementsprechend hurtig geht es der kleine Fünftürer mit seinen 150 Pferden an.

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Den Skoda Fabia hat die VW-Tochter bereits seit 1999 im Programm und der Kleinwagen gilt als wichtige Stütze innerhalb des Konzerns. Nun gibt es den Fünftürer in vierter Generation – aber was dem aktuellen Fabia verloren gegangen ist, ist die eigenwillige Unverwechselbarkeit des Autos, und zwar innen wie außen.

Keine Frage: Der Wagen ist schön, komfortabel, geräumig, gefällig, kultiviert, ergonomisch und nutzerfreundlich aber auch VW-konzern-glattgebügelt und dadurch leicht austauschbar. Freilich: Der Erfolg gibt Skoda recht, der Fabia verkauft sich wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Darüber hinaus weiß Skoda auch mit Sondermodellen zu punkten: etwa der auf Sport getrimmten Monte Carlo-Version.

Typenschein

Skoda Fabia Monte Carlo TSI DSG

Preis: ab € 27.455,80 inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 33.989,32 unter anderem inklusive Climatronic-Paket € 529,20, automatische Distanzregelung € 289,80, Fahrprofilauswahl € 108,36, beheizbares Dreispeichen-Lederlenkrad € 231,84, Parklenk-Assistent € 338,94, Scheinwerfer-Reinigungsanlage € 153,72, Sicht-Paket € 721,98, Sicherheits-Paket € 442,26, Sportfahrwerk € 138,60, Telefonbox € 298,62 und Zehn-Zoll Virtual Cockpit € 439,74; einen Skoda Fabia (Ambition 66 PS 5-Gang) gibt es ab € 17.050,- NoVA/Steuer: 6 %/ € 630,72 jährlich Garantie: 2 Jahre ohne km-Begrenzung, 3 Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durchrostung Service: alle 30.000 km oder alle 2 Jahre

Technische Daten: Motor: R4, 16V, Turbolader, Partikelfilter, 1498 cm³, 110 kW/150 PS bei 5000 U/min, max. Drehmoment 250 Nm bei 1500-3500 U/min Getriebe: Siebengangautomatik Antrieb: Frontantrieb Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h Beschleunigung 0-100 km/h: 8,0 s Leistungsgewicht: 8,17 kg/PS WLTP-Verbrauch: 5,9 Liter VOLKSBLATT-Testverbrauch: 6,1 Liter CO2-Ausstoß: 135 g/km Euro 6d

Eckdaten: L/B/H: 4108/1954/1459 mm Radstand: 2564 mm Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1225/1700 kg Kofferraum: 380-1190 Liter Anhängelast gebr./ungebr. 1200/610 kg Tank: 50 Liter (Benzin) Reifen: 4 x 215/45 R17 91W auf 17“-Alus

Sicherheit: Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/RSR/LKA/ACC/TPMS Airbags: 6

Gute Verarbeitung

Generell gibt es viele Gründe für den Erfolg des Skoda Fabia. So bietet der Fünfsitzer beispielsweise viel Platz, was auch kein Wunder ist, denn mit knapp 4,11 Metern Länge ist er schon fast kein Kleinwagen mehr. Aber auch das sauber verarbeitete Gepäckabteil mit tiefem Ladeboden fasst wohlfeile 380 Liter und lässt sich auf stolze 1190 Liter erweitern.

Fondpassagiere werden sich eher auf Kurz- denn auf Langstreckenfahrten wohlfühlen, die Glücklichen in der ersten Reihe werden von bequemen Sitzen mit langer Sitzfläche und einem luftigen Raumgefühl verwöhnt. Getreu dem VW-Konzern ist auch bei Skoda der Cockpitbereich prinzipiell nüchtern und sachlich – aber eben bei der Variante garniert mit sportlichen Versatzstücken in Rot. Das Interieur ist überwiegend in Schwarz gehalten. Die Armlehnen an den vorderen Türen sowie der untere Teil der Instrumententafel tragen ein Carbon-Dekor.

Die Smartphone-Kopplung funktioniert klaglos, die Bedienung des Infotainmentsystems via 9,2 Zoll großem Touchscreen, der plan im Dashboard verbaut ist, erfolgt intuitiv und rasch. Großes Manko ist hingegen die Sprachsteuerung – das können andere Konzerne deutlich besser. Davon abgesehen gibt es keine Tücken zu meistern.

Herzstück des Skoda Fabia Monte Carlo ist der laufruhige und tief grummelnde 1,5-Liter-Vierzylinder. Dessen 150 Pferde bringen den 1,2 Tonnen schweren Fünfsitzer locker auf Touren. Acht Sekunden benötigt er, um auf Tempo 100 zu kommen und die Siebengang-Doppelkupplung agiert dabei souverän, schnell und nahezu unmerklich. Der Fünftürer erweist sich darüber hinaus als fabiahafter, um nicht zu sagen fabelhafter, Kurvenräuber.

Stoisch bleibt er der Fronttriebler auch bei hohen Geschwindigkeiten seiner Linie treu. Die Lenkung ist präzise und direkt, die Bremsen ohne Fehl und Tadel und auch bei der Traktion gibt sich der Fabia Monte Carlo keine Blöße. Garniert wird das Ganze mit einem umfangreichen Assistenzpaket, das mithilft, ohne zu irritieren.

Der um zehn Liter größere Tank kostet 39 Euro extra und ermöglicht dem Monte Carlo eine Reichweite von mehr als 800 Kilometern. Warum? Weil der beherzte Kleinwagen trotz 150 PS und optionalem Sportmodus mit gut sechs Litern je hundert Kilometer das Auslangen findet.

Inklusive Extras schlägt der Fabia Monte Carlo mit knapp 34.000 Euro zu Buche. Dann fährt der Kleine unter anderem mit beheizbarem Lederlenkrad, Sportfahrwerk, Virtual Cockpit, Fahrprofilauswahl und USB-C-Anschlüssen vor. Das ist zwar eine Ansage, aber im Großen und Ganzen stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit

Durchdacht, gelungen, clever, kultiviert und eine deftige Prise Sportlichkeit – die Richtung beim Skoda Fabia stimmt auch in vierter Generation. Der Preis ist ambitioniert, aber das Gesamtpaket ist durchaus stimmig und bei den Fahreigenschaften gibt sich der Monte Carlo auch keine Blöße.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.