„So attraktiv wie nie“

_H3I8691.jpg

Bei einer Wanderung mit Mühlviertler Kommunalpolitikern von der Stoaninger Alm in Schönau zur Burgruine Prandegg unterstrich LH Thomas Stelzer die zentrale Rolle der Gemeinden bei der Bewältigung des Corona-Virus.

„Je schneller wir lokal reagieren, desto besser können wir ein unkontrolliertes Ausbreiten verhindern“, so Stelzer. Der aber auch betonte: Wenn man sich in den letzten Wochen umgeschaut habe „war deutlich zu sehen, dass der ländliche Raum so attraktiv wie nie ist“.


Die Oberösterreicher ziehe es aufs Land, das beste Beispiel sei der Johannesweg im Mühlviertel. Mit Blickwinkel auf die hohen Infektionszahlen von Reiserückkehrern appelliert der Landeshauptmann an alle Reisefreudigen, „heuer die beeindruckenden Naturschätze unseres Bundeslandes und Österreichs zu genießen“.

Für die Gemeinden gibt es aber nicht nur lobende Worte sondern auch Taten: Bekanntlich hat das Land OÖ ein Paket im Ausmaß von 344 Mio. Euro geschnürt, damit Investitionen in den Gemeinden angekurbelt, Arbeitsplätze gesichert und das Ehrenamt gestützt werden.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?