Sohn versetzte Vater in Wien-Donaustadt Bauchstich

Ein Mann ist Freitagnachmittag in der Quadenstraße in Wien-Donaustadt mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Die Polizei bestätigte der APA entsprechende Berichte der Onlineausgabe von „Heute“ und von „oe24.at“. Beschuldigt wird der Sohn des Opfers, er wurde festgenommen.

Der Angriff soll sich kurz nach 13.00 Uhr zugetragen haben. Als Tatort gab die Polizei gegenüber der APA ein Stiegenhaus an.

Laut Corina Had von der Berufsrettung Wien, die mit drei Teams im Einsatz war, trug der Mann schwere bis lebensgefährliche Verletzungen davon, u.a. einen Bauchstich. Laut der Landespolizeidirektion hatte eine Nachbarin Rettung und Polizei gerufen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?