„Soko Linz“: Einsatz im Linzer Hafen

Dreharbeiten am Tatort Containerterminal im Linzer Hafen
Dreharbeiten am Tatort Containerterminal im Linzer Hafen © LINZ AG/Bayer

Der Linzer Hafen ist als international bedeutendes Logistikzentrum weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Nun macht das Hafenareal auch als spektakulärer Drehort für aufregende Film-Szenen auf sich aufmerksam. So gastierte die Filmcrew von Gebhardt Productions im Linzer Hafen und drehte hier mehrere Schlüsselszenen für die erste – von ORF und ZDF koproduzierte – „Soko Linz“-Staffel.

Die Dreharbeiten fanden Ende Mai 2021 statt und dauerten zwei Tage. Die im Linzer Hafen gedrehte Folge hat den Arbeitstitel „Kleine Schwester“.

Inhaltlich sei nur so viel verraten: Der Linzer Containerterminal wird zum Tatort und es wird auch in diesem Fall international — sogar bis in die Ukraine — ermittelt. Zu sehen ist die erste Staffel von „Soko Linz“ voraussichtlich 2022 in der ORF-1-Primetime.

Wie ist Ihre Meinung?