Sommerwetter kehrt zurück

Temperaturen klettern in dieser Woche auf rund 30 Grad

Nach schweren Unwettern, die Freitagabend und in der Nacht auf Samstag im Süden Österreichs – in Kärnten, der Steiermark und im Burgenland – die Feuerwehren auf Trab gehalten haben, ist im Verlauf dieser Woche wieder Sommer angesagt.

„Mit einer südwestlichen Strömung gelangen bereits in der ersten Wochenhälfte wieder warme Luftmassen nach Österreich“, analysiert Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der österreichischen Unwetterzentrale: „Pünktlich zu Beginn des meteorologischen Sommers am 1. Juni sind vielerorts sommerliche Temperaturen in Sicht.“

In der zweiten Wochenhälfte steigen die Temperaturen noch etwas an, vor allem im Süden und Osten zeichnen sich Spitzen um 30 Grad ab. Das Wetter bleibt aber unbeständig und in der zunehmend schwülen Luft zeichnen sich regional kräftige Gewitter samt Unwettergefahr ab.

Am Montag scheint im Osten, im Donauraum und am Bodensee zeitweise die Sonne. In den Alpen überwiegen dagegen die Wolken, vor allem in der zweiten Tageshälfte gehen vom Tiroler Alpenhauptkamm bis in die Obersteiermark einige Regenschauer nieder.

Mit 14 bis 22 Grad beginnt sich die Luft langsam wieder zu erwärmen. Auch am Dienstag gibt es im Norden und Osten einige Sonnenstunden. Ab Mittag gehen im Bergland erste Regenschauer nieder, gegen Abend wird es an der Alpennordseite von Westen her vermehrt nass und stellenweise gewittrig.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.