Soziale Fähigkeiten von Kindern sollen im Unterricht gestärkt werden

Unterrichtsmodule stehen online unter www.ich-schaffe-das.at zur Verfügung — Haberlander: Bildung geht über Wissensvermittlung hinaus

Neun- bis 14-Jährige lernen, wie sie fit für das soziale Leben werden. Kl. Foto (v. l.): Sonja Schuch (GIVE), Werner Schlögelhofer (OÖJRK)), LH-Stv. Haberlander und OÖRK-Präsident Aichinger
Neun- bis 14-Jährige lernen, wie sie fit für das soziale Leben werden. © OÖJRK

Lukas ist verärgert. Obwohl er schon vor einer Woche mit dem Lernen begann, vergeigte er die Schularbeit. Auch Lisa ist frustriert.

Sie ernährt sich gesund, treibt regelmäßig Sport und bekommt trotzdem nicht die Figur ihrer Social-Media-Vorbilder.

Wie gehe ich mit Enttäuschungen um? Wie stärke ich mein Selbstvertrauen und wie erlerne ich, mit Stress-Situationen bestmöglich umzugehen? Diese Fragen behandeln die Unterrichtsmodule „Ich schaffe das!“. Sie richten sich an Schülerinnen und Schüler der 4. bis zur 8. Schulstufe und sollen junge Menschen in ihrer sozialen und geistigen Entwicklung stärken und fördern.

„Ich schaffe das!“ eignet sich laut Sonja Schuch von der Servicestelle „GIVE“ für viele Fächer und steht unter www.ich-schaffe-das.at als Download bereit.

v. l.: Sonja Schuch (GIVE), Werner Schlögelhofer (OÖJRK)), LH-Stv. Haberlander und OÖRK-Präsident Aichinger
v. l.: Sonja Schuch (GIVE), Werner Schlögelhofer (OÖJRK)), LH-Stv. Haberlander und OÖRK-Präsident Aichinger ©Land OÖ

„Schulen sind als Ort der Begegnung und Diskussion ideal. Daher geht Bildung für uns weit über das reine Vermitteln von Allgemeinwissen hinaus“, sagt Bildungsreferentin LH-Stv. Christine Haberlander.

„Seit mehr als 70 Jahren begleitet das Jugendrotkreuz junge Menschen in der Schule und Freizeit und unterstützt sie, Verantwortung zu übernehmen“, so Rotkreuz-Päsident Walter Aichinger.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.