Spanier soll Mutter getötet und zerstückelt haben

In Spanien ist ein 26-Jähriger festgenommen worden, der seine Mutter getötet und zerstückelt haben soll. Die sterblichen Überreste der 66-Jährigen wurden in kleinen Plastikbehältern überall im Haus verteilt gefunden, erklärte die Polizei in Madrid am Freitag. Ein Freund der Mutter hatte die Polizei eingeschaltet, nachdem er die 66-Jährige rund einen Monat lang nicht mehr gesehen hatte.

Beamte durchsuchten am Donnerstag das Haus der Familie im Madrider Stadtteil Salamanca, wo sie die Leichenteile fanden. Der verdächtige Sohn war bereits zuvor insgesamt zwölf Mal festgenommen worden, zumeist wegen Misshandlungen. Medienberichten zufolge handelt es sich im jüngsten Fall um Kannibalismus, was von der Polizei aber nicht bestätigt wurde.

Wie ist Ihre Meinung?