Spende für Wunschmobil

Friederike Pichler mit Bezirksgeschäftsleiter Peter Haslinger
Friederike Pichler mit Bezirksgeschäftsleiter Peter Haslinger © OÖRK/Pachinger

Die frische Bergluft einatmen, das sommerliche Flair an der Seepromenade erleben, den Sommer am Strand genießen oder das Farbenspiel der Lichter einer Stadt betrachten.

Um schwer kranken Menschen Herzenswünsche erfüllen zu können, spendete die Familie des verstorbenen Engerwitzdorfer „Weltenbummlers“ Erwin Pichler einen Teil seines Vermächtnisses an das Rote Kreuz.

Die Hälfte der 5000 Euro geht an das Rotkreuz-Wunschmobil, das Tagesreisen für Menschen in ihrer letzten Lebensphase ermöglicht.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?