Spielberg im August Schauplatz von zwei MotoGP-WM-Rennen

Die MotoGP-WM gastiert so wie im Vorjahr auch heuer zweimal auf dem Red Bull Ring. Rechteinhaber Dorna Sports gab am Freitag bekannt, dass von 6. bis 8. August in Spielberg der Grand Prix der Steiermark und wie schon bisher geplant eine Woche später der Große Preis von Österreich ausgetragen wird.

Der ursprünglich am ersten August-Wochenende geplant gewesene GP von Finnland in Kymenlaakso wurde aufgrund von Reisebeschränkungen wegen der Covid-19-Pandemie abgesagt, Spielberg übernimmt das Rennen. Dorna Sports gab jedoch zugleich bekannt, dass der Grand Prix von Finnland mindestens weitere fünf Jahre im Kalender bleibt.

In Österreich soll vor Fans gefahren werden. „In Übereinstimmung mit den örtlichen Behörden und unter Einhaltung aller erforderlichen Gesundheitsprotokolle erwarten wir sowohl für den steirischen als auch den österreichischen Grand Prix, dass in dieser Saison eine begrenzte Anzahl von Zuschauern wieder an die Strecke dürfen, um die MotoGP wieder in vollen Zügen zu genießen“, teilte die MotoGP auf ihrer Webseite mit.

Konkrete Zahlen wurden freilich nicht genannt, da die dann geltenden gesetzlichen Regelungen noch nicht feststehen. Die WM-Läufe in Deutschland am Sachsenring am 20. Juni werden noch ohne Zuschauer über die Bühne gehen, wie der ADAC als Veranstalter bekanntgab. Im vorigen Jahr war das Rennen Pandemie-bedingt ausgefallen.

Während der laufenden Saison ist die Absage des Finnland-Rennens die bisher erste Änderung im Kalender. Noch offen sind die Termine des Großen Preises von Argentinien in Termas de Rio Hondo und des Amerika-Grand-Prix in Austin. Beide Rennen sollen jedenfalls im letzten Quartal stattfinden, bestätigte Dorna am Freitag. Die neue Rennstrecke in Mandalika auf der indonesischen Insel Lombok firmiert als Ersatzrennen, sobald alle behördlichen Zustimmungen vorliegen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?