Champions League: Trainereffekt als letzte Chance des SSC Napoli

Mit dem FC Barcelona gastiert Spaniens Problemklub in der Maradona-Arena am Fuße des Vesuvio

Francesco Calzona war 2016 bereits Co-Trainer bei Napoli, jetzt soll er den Klub ins CL-Viertelfinale führen
Francesco Calzona war 2016 bereits Co-Trainer bei Napoli, jetzt soll er den Klub ins CL-Viertelfinale führen © AFP/Hermann

Bei SSC Napoli soll nach einer bisher völlig verkorksten Saison Francesco Calzona noch das Ruder herumreißen. Der Neo-Trainer steht zwei Tage nach seiner Bestellung allerdings mit dem Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Barcelona am Mittwoch (21 Uhr) gleich vor einer Mammutaufgabe. Die „Königsklasse“ ist die einzige verbliebene Chance der Italiener auf einen Titelgewinn, zumal der Club in der Meisterschaft nach 24 Partien nur als Neunter dasteht.

Nur eines der jüngsten fünf Pflichtspiele konnte der im Cup-Achtelfinale an Frosinone gescheiterte Verein gewinnen, infolge des Heim-1:1 gegen Genoa am Samstag wurde die Reißleine durch die Trennung von Walter Mazzarri gezogen.

Keine Schonfrist

Der nach wie vor auch als slowakischer Teamchef tätig bleibende Calzona leitete am Dienstag erstmals das Training bei seinem neuen Arbeitgeber. Der 55-jährige Italiener, der zwischen 2015 und 2018 sowie 2021 und 2022 schon Napoli-Co-Trainer war, hat also nur eine Übungseinheit Zeit, um sein Team auf die Katalanen vorzubereiten. Calzona ist bereits der dritte Trainer, der sich in dieser Saison bei Napoli versuchen darf.

Auch bei Barca kehrt bald ein neuer Besen, allerdings erst nach der Saison. Cheftrainer Xavi hatte zuletzt seinen Rückzug angekündigt. Die Spanier holten in der Liga in den jüngsten vier Partien zehn von zwölf möglichen Punkten. Das allerdings ohne großen Glanz und zuletzt auch mit viel Glück, da Robert Lewandowski beim 2:1 bei Celta Vigo erst in der Nachspielzeit den 2:1-Sieg fixiert hatte. Mit einem Minus von acht Punkten auf Spitzenreiter Real Madrid und Rang drei hinter Girona ist die Ligasaison bisher nicht nach Wunsch verlaufen. Auch deshalb wird Napoli sicher nicht auf die leichte Schulter genommen.

„Napoli scheint diese Saison ein paar Schwierigkeiten zu haben, nachdem sie letzte Saison noch souverän die italienische Liga dominiert haben. Sie sind aber auch wiederum sehr gefährlich, weil die Champions League jetzt die Chance ist, die Saison noch einigermaßen zu retten“, sagte Barcelona-Mittelfeldantreiber Ilkay Gündogan. Italienische Mannschaften seien zudem in K.o.-Runden immer schwierig zu bespielen. Zudem sei auch die 0:1-Niederlage des FC Bayern bei Lazio Rom, das in der Serie A auch nur Achter ist, eine Warnung.

Auswärtssieg soll her

Barcelona kann im Stadio Diego Armando Maradona wieder auf die genesenen Joao Felix und Sergi Roberto bauen. Im Duell mit Napoli geht es auch um das Wahren einer „weißen Weste“ in Aufeinandertreffen in der Europacup-K.o.-Phase. 2020 gelang im Champions-League-Achtelfinale genauso der Aufstieg wie 2022 im Europa-League-Sechzehntelfinale. Allerdings hat Barca seit 2016 in der CL-Runde der letzten 16 kein Auswärtsspiel mehr gewinnen können. „Es ist der perfekte Zeitpunkt, um damit anzufangen, viele Spiele zu gewinnen. Und wir werden sie gewinnen. Auch in der Champions League“, verlautete Lewandowski. In der zweiten Mittwoch-Partie ist zum Abschluss der Hinspiele Arsenal beim FC Porto zu Gast.

Das könnte Sie auch interessieren