Achter Titel für Hamilton mit Mercedes laut Wolff möglich

Mercedes-Teamchef Toto Wolff © APA/AFP/Medina

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff glaubt daran, dass Lewis Hamilton bei den Silberpfeilen noch zum alleinigen Formel-1-Rekordweltmeister aufsteigt. „Ich bin absolut davon überzeugt, dass er den achten Titel mit uns gewinnen kann“, sagte der Wiener der britischen Nachrichtenagentur Press Association.

Mit jeweils sieben Titeln teilen sich Hamilton und Michael Schumacher derzeit noch die Rolle als Rekord-Champion.

Der 37-jährige Hamilton habe Wolff erst in der Vorwoche gesagt, dass er noch weitere fünf Jahre in sich habe und weiterhin fahren will, sagte Wolff. Hamiltons Vertrag läuft Ende nächsten Jahres aus, die kommende wird bereits seine 17. Saison in der Rennserie.

„Er wird nirgendwo anders hingehen, und wenn wir ein konkurrenzfähiges Auto liefern können und er um Siege kämpfen kann, wird er mehr Titel gewinnen“, sagte Wolff.

In dieser Saison gelang es Mercedes nicht, seinen Fahrern einen entsprechenden Boliden für deren Titelambitionen zur Verfügung zu stellen. Hamilton konnte bisher keinen Grand Prix für sich entscheiden und muss als Statist mit ansehen, wie Max Verstappen im Red Bull am Sonntag im japanischen Suzuka vielleicht schon frühzeitig zum zweiten Mal nacheinander Weltmeister wird.

„Für ihn ist der Rücktritt noch weit entfernt.“ Aber er fragt sich: „Bin ich immer noch zufrieden mit meiner Leistung?“ Und wenn er zu dem Schluss kommt, dass er es nicht ist, wird er der Erste sein, der sagt, „dass es das war“, meinte Wolff.

Für den 50-Jährigen steht fest, dass Hamilton auch nach 2023 bei Mercedes weiter fahren wird. Das Alter sei kein Problem, sagte Wolff und führte Fernando Alonso an. Der 41-jährige Spanier denkt auch nicht ans Aufhören und fährt nächste Saison als Nachfolger von Sebastian Vettel bei Aston Martin.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.