Gasser triumphiert bei Big-Air-Weltcup in Peking

Nächster Big-Air-Sieg für Gasser © APA/ERWIN SCHERIAU

Anna Gasser hat beim Big-Air-Finale in Peking mit einem Weltcup-Sieg einen erfolgreichen persönlichen Saisonstart gefeiert. Am Schauplatz ihres zweiten Olympia-Goldes im Shougang-Park gewann die 32-jährige Kärntnerin am Samstag mit 174,00 Punkten vor der Australierin Tess Coady (171,00) und Miyabi Onitsuka (170,50) aus Japan. Gasser sprang bei ihrem 17. Weltcup-Start im Big Air zum 17. Mal aufs Podest, für die Doppel-Olympiasiegerin war es der neunte Triumph im Weltcup.

„Die Rampe gefällt mir, ich habe die gleichen Sprünge gezeigt wie beim Olympiasieg. Ich bin sehr glücklich, das Niveau der anderen Mädels war wieder so hoch“, sagte die Big-Air-Weltmeisterin glücklich. „Ich hoffe, dass ich nächstes Mal noch mehr Style reinpacken kann. Bei meinem ersten Sprung habe ich den Absprung komplett verpasst und bin dann hart gelandet. Ich hoffe, dass meine Performance nächstes Mal noch besser ist.“

Für einen Cab Double Cork 1260 erhielt sie 88,25 Punkte, zum Abschluss zeigte Gasser einen Back Double 1080 (85,75 Zähler). Sie holte ihren dritten Weltcupsieg in der chinesischen Hauptstadt nach 2017 im Arbeiter-Stadion und 2018 im Vogelnest. Den Saisonstart im Oktober in Chur/Schweiz hatte sie wegen einer Fersenprellung noch verpasst.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren