Keine Tore in Manchester – Liverpool im PL-Titelkampf voran

Salah freute sich über seinen Treffer © APA/AFP/PAUL ELLIS

Liverpool hat sich im packenden Dreikampf um die englische Fußball-Meisterschaft am Ostersonntag mit einem Sieg gegen Brighton & Hove Albion an die Tabellenspitze gesetzt. Die „Reds“ von Trainer Jürgen Klopp gewannen trotz frühen Rückstands mit 2:1. Im großen Schlager der beiden weiteren Titelkandidaten gab es keinen Sieger: Manchester City und Arsenal trennten sich im Etihad Stadium torlos. Damit liegt Arsenal zwei Punkte hinter Liverpool, ManCity einen weiteren dahinter.

Manchester hatte vor den eigenen Fans zwar das spielerische Übergewicht, was sich etwa im Wert von 70 Prozent Ballbesitz widerspiegelte. Auch bei den Torschüssen war City vorne, wenngleich hochkarätige Chancen ausblieben. Die Gäste hielten aber kämpferisch dagegen und nahmen verdient einen Punkt mit nach London. Arsenal ist nun bereits seit neun Premier-League-Spielen ungeschlagen (acht Siege). City blieb zuhause erstmals in dieser Saison ohne Torerfolg.

Die besten Chancen für die „Gunners“ hatte Gabriel Jesus, der in der ersten Hälfte zwei Schüsse neben das Tor setzte und dann eine gute Flanke von Bukayo Saka nur knapp verfehlte. Die beste Gelegenheit für City war nach einem Eckball von Kevin De Bruyne, der von der Schulter von Nathan Ake abprallte – Arsenal-Torhüter David Raya hatte die Situation letztlich unter Kontrolle.

An der Anfield Road gelang Brighton durch Danny Welbeck in der zweiten Minute ein Blitzstart. Liverpool erarbeitete sich in der Folge eine Vielzahl an Chancen, der Ausgleich von Luis Diaz (27.) aus kurzer Distanz war die logische Folge. Während Brighton phasenweise ebenfalls zu gefährlichen Chancen kam, dominierte Liverpool das Geschehen. In der 65. Minute war es Superstar Mohamed Salah, der das Spiel zugunsten der Gastgeber drehte. Kurz darauf wurde ein weiteres Tor von Diaz wegen einer Abseitsstellung zurecht aberkannt (71.).

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren