Klares Fan-Votum: Zwei Black-Wings-Spieler im Liga-Team

Verteidiger Logan Roe und Stürmer Graham Knott stehen in der Auswahl des Grunddurchgangs

Der Däne Sebastian Dahm im KAC-Gehäuse ist der beste Rückhalt der win2day ICE Hockey League
Der Däne Sebastian Dahm im KAC-Gehäuse ist der beste Rückhalt der win2day ICE Hockey League © IHL

Die Fans der win2day ICE Hockey League waren dazu aufgerufen, über die Social Media-Kanäle der Liga ihr Team des Grunddurchgangs 2023/24 zu nominieren. Am Ende haben es drei Protagonisten des EC-KAC, zwei Spieler der Steinbach Black Wings Linz und je ein Akteur der Pioneers Vorarlberg und des Villacher SV in das Team geschafft.

Top-Goalie Dahm

Für die Fans der Liga war der Däne Sebastian Dahm der beste Torwart des Grunddurchgangs. Mit einer Fangquote von 93,2 Prozent verfüg KAC-Goalie Dahm über den besten Zugriff aller Stammtorhüter. Lediglich 47 Gegentore musste der 36-Jährige in seiner vierten Saison in Klagenfurt im Grunddurchgang hinnehmen. Drei Mal feierte Dahm sogar ein Shutout.

In der Verteidigung steht mit Paul Postma ein weiterer KAC-Crack vertreten. Der 35-jährige Kanadier spielt genauso wie Dahm seine vierte Saison bei den „Rotjacken“. Mit 37 Scorerpunkten in 44 Spielen absolvierte der Rechtsschütze seinen punktbesten Grunddurchgang in Klagenfurt. Beim 12:0-Heimsieg gegen Asiago am 23. Jänner erzielte Postma sogar fünf Punkte in einem Spiel (2 Tore, 3 Vorlagen).

Als zweiten Verteidiger nominierten die Eishockey-Liebhaber Logan Roe von den Steinbach Black Wings Linz.

Der US-Amerikaner spielt seine zweite Saison in Linz, mit zwölf Treffern ist der 32-Jährige Top-Torschütze der Verteidiger. Insgesamt hält Roe bei 34 Scorerpunkten. In den letzten fünf Spielen des Grunddurchganges punktete der Linksschütze jeweils, seine längste Scoring-Serie in der laufenden Saison.

Bunte Angriffslinie

Vom Villacher SV ist Angreifer John Hughes ins Team gewählt worden. Mit 45 Assists ist Hughes der beste Vorlagengeber der Liga. Daneben steuerte der gebürtige Kanadier noch 15 Tore bei. Insgesamt absolviert Hughes bereits seine 14. Saison in der multinationalen Liga. In Villach bestreitet Hughes seine sechste Spielzeit, auch in der kommenden Saison wird der Rechtsschütze für die „Adler“ auflaufen. Seine beste Partie der Saison war ein Sechs-Punkte-Spiel beim 7:3-Heimsieg gegen Bozen.

Steven Owre von den BEMER Pioneers Vorarlberg wurde von den Fachjournalisten zum wertvollsten Spieler (MVP) der Regular Season gewählt und auch von den Fans in das Team des Grunddurchgangs berufen.

Owre schloss die Regular Season an der Spitze der Scorer-Wertung (62 Punkte) und der Torschützenliste (31 Treffer) ab. Für den 27-jährigen Kanadier war es der punktbeste Grunddurchgang seiner Profikarriere.

Mit Angreifer Graham Knott hat es ein zweiter Spieler der Black Wings Linz ins Fan-Team geschafft. Der 27-jährige Kanadier ist mit 58 Punkten der fünftbeste Scorer des Grunddurchgangs. Saison-Glanzlicht des Stürmers war ein Viererpack beim 5:2-Sieg gegen Asiago am 1. Oktober.

Premiere als Chef

Zum Trainer des Grunddurchgangs wurde Kirk Furey vom KAC gewählt. Für den 48-Jährigen ist es die erste Saison als Cheftrainer der „Rotjacken“. Mit 33 Siegen in 48 Regular Season-Spielen, Tabellenplatz eins und insgesamt 102 Punkten feierte Furey, der selbst acht Jahre für den KAC spielte, einen perfekten Einstand als Cheftrainer. In den Jahren davor betreute der Kanadier das Future Team des KAC in der Alps Hockey League.

Das könnte Sie auch interessieren