Kreundl mit Rekord EM-Fünfte, Reitshammer auf Rang sechs

Bonnet holte sich EM-Gold über 100 m Lagen © APA/AFP/DAMIEN MEYER

Lena Kreundl hat bei der Kurzbahn-EM der Schwimmer in Otopeni (Rumänien) trotz österreichischen Rekords eine Medaille über 100 m Lagen verpasst. Die 26-jährige Oberösterreicherin erreichte am Donnerstag in 58,65 Sekunden Rang fünf. Kreundl verbesserte damit den von ihr gehaltenen bisherigen Rekord vom 16. Dezember des Vorjahres um 0,14 Sekunden. Bernhard Reitshammer schwamm im Finale über 100 m Brust in 57,18 Sekunden auf Platz sechs.

Reitshammer, der vor zwei Jahren Bronze über 100 m Lagen und im vergangenen Jahr Langbahn-Bronze mit der Lagenstaffel gewonnen hat, führte das Feld nach 50 m an, verpasste aber letztlich um 0,52 Sekunden die Medaillenränge. Der Sieg ging in 56,52 Sekunden an den Niederländer Arno Kamminga vor dem Italiener Nicolo Martinenghi (56,57) und dem Niederländer Caspar Corbeau (56,66). Gold über 100 m Lagen der Frauen holte sich die Französin Charlotte Bonnet in 57,47 Sekunden vor ihrer Landsfrau Beryl Gastaldello (57,67) und der Schwedin Louise Hansson (58,33).

Aufgezeigt haben am Donnerstag auch junge OSV-Schwimmer. Andreas Rizek verpasste den Aufstieg ins Finale über 200 m Delfin um nur einen Platz. Der 20-jährige unterbot im Halbfinale seine persönliche Bestzeit um fast zwei Sekunden und landete in 1:54,38 Minuten auf Platz neun. 0,61 Sekunden fehlten auf den Endlauf. Die 19-Jährige Iris Julia Berger verbesserte über 100 m Kraul ihre persönliche Bestzeit um 0,28 Hundertstel auf 53,62 Sekunden und belegte Rang 13. Luka Mladenovic hatte in 1:58,24 Min. über 200 m Lagen (14.) ebenfalls den Aufstieg ins Halbfinale geschafft, musste in der Abendsession aber erkrankt passen.

Lukas Edl markierte über 100 m Rücken in 52,95 bereits seinen dritten österreichischen Juniorenrekord, scheiterte aber im Vorlauf. Ausgeschieden sind auch Marijana Jelic (100 m Kraul/55,49/35.), Lena Opatril (100 m Kraul/56,14/41.) und Leon Opatril (100 m Rücken/55,41/31.).

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren