Linzer Hermann kommt „endlich wieder heim“

Bis 2012 trug Alexander Hermann das Dress des HC Linz AG, ab Sommer 2022 streift er es wieder über.
Bis 2012 trug Alexander Hermann das Dress des HC Linz AG, ab Sommer 2022 streift er es wieder über. © Wolfgang Pichler

Vor dem Heimspiel der HLA Meisterliga am Samstag gegen Nachzügler Vöslau sorgte der HC Linz AG mit einem Handball-Transfercoup für Aufsehen. Alexander Hermann wird ab Sommer 2022 nach zehn Jahren zu seinem Heimatverein zurückkehren. „Ich freu’ mich, dass ich endlich wieder heim nach Linz komm. Woche für Woche verfolge ich die Spiele der Mannschaft und ich hoffe, dass es sportlich so gut weitergeht“, meinte der 30-Jährige, der damit wieder nahe bei seiner Familie und auch mit seinem Zwillingsbruder und Linz-Kapitän Max auf dem Spielfeld vereint ist.

Bis Sommer wird Hermann noch in der zweiten deutschen Bundesliga für Gummersbach auflaufen, bevor der Rückraumspieler seine Zelte wieder in Linz aufschlägt. „Die Freude ist riesengroß, dass wir Alex wieder nach Hause zurückholen können. Er bringt so viel Erfahrung mit, wird definitiv die Mannschaft verstärken und hat in jeder Hinsicht eine Vorbildfunktion im Verein“, zeigte sich auch Sportdirektor Klemens Kainmüller sehr erfreut, der Hermann mit einem Vertrag bis 2026 ausstattete.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.