OÖ-Klubs erhalten Energieschub

Energie AG unterstützt Fußballvereine bei Errichtung moderner Photovoltaik-Anlagen

V.l.: OÖFV-Direktor Raphael Oberndorfinger, Präsidiumsmitglied Hans Kronberger, Präsident Gerhard Götschhofer, Energie-AG-Direktor Werner Steinecker, GF Klaus Dorninger.
V.l.: OÖFV-Direktor Raphael Oberndorfinger, Präsidiumsmitglied Hans Kronberger, Präsident Gerhard Götschhofer, Energie-AG-Direktor Werner Steinecker, GF Klaus Dorninger. © Energie AG/Hermann Wakolbinger

Energie ist speziell in Zeiten wie diesen ein kostbares Gut. Umso bemerkenswerter erscheint der neue Photovoltaik-Kicker-Deal zwischen der Energie AG und dem oö. Fußballverband (OÖFV), mit dem den heimischen Klubs unter die Arme gegriffen werden soll.

„So können wir Hilfe zur Selbsthilfe anbieten“, freute sich OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer.

15-jährige Pacht, keine Installationskosten

Konkret bietet die Energie AG die Installierung einer PV-Anlage auf dem Sportplatz an, wobei hier für den Verein keine Kosten anfallen. Zuvor wird bei einem Beratungsgespräch um € 330 vor Ort eruiert, wo und in welcher Größe die Anlage sinnvoll erscheint.

Die Gebühr wird rückerstattet, wenn der Deal zustande kommt. Die Anlage wird für 15 Jahre von der Energie AG betrieben, anschließend gewartet und geht dann in den Besitz des Vereins über. „So können wir etwas Wertvolles für finanziell in Bedrängnis gekommene Vereine tun“, betonte Energie-AG-Generaldirektor Werner Steinecker.

Die Pachtgebühr richtet sich nach der Größe der Anlage, bei 10 kWp beträgt der Preis etwa 16,0 Cent/kWh. Überschüssig erzeugter Strom kann via E-Fairteiler-App an Personen zu einem selbstgewählten Preis weitergegeben werden.

OÖFV-Boss Götschhofer rechnet mir regem Andrang seitens der Vereine. „Bei einer Umfrage haben 86 Prozent der Vereine Interesse an zukunftsorientierten Maßnahmen für die Energiegewinnung gezeigt.“

Von Christoph Gaigg

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.