Salzburg verliert in Champions Hockey League daheim 0:1

Salzburg-Coach Matt McIlvane musste eine 0:1-Niederlage mitansehen © APA/Jasmin Walter

Red Bull Salzburg hat am Mittwoch in der Champions Hockey League den Aufstieg in das Achtelfinale vorerst verpasst. In der Eisarena Salzburg musste sich der Tabellenführer der ICE Hockey League Leader Fribourg-Gotteron 0:1 geschlagen geben. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Janne Kuokkanan in der 34. Minute.

Während die Schweizer nun mit zwölf Punkten einen Platz unter den Top zwei der Gruppe E sicher haben und damit für die nächste Runde bereits qualifiziert sind, müssen die Salzburger mit ihren sieben Zählern bangen. Denn Ilves Tampere und die Stavanger Oilers halten nach einem 4:1 der Finnen gegen die Norweger vom Dienstag bei sechs bzw. fünf Punkten, und in der letzten Runde müssen die Salzburger am nächsten Mittwoch bei Fribourg-Gotteron antreten.

„Wir haben gut gespielt. Wir haben auch deutlich besser gespielt als zuletzt gegen Klagenfurt“, zog Salzburg-Chefcoach Matt McIlvane einen Vergleich mit der jüngsten 4:6-Niederlage gegen die Kärntner. „Wir hatten mehr Spielanteile und waren lange in der Offensivzone, haben aber keinen Weg gefunden, ihren Torhüter zu schlagen. Wir müssen einen Weg finden, Tore zu schießen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.