Straka bei Woods-Golfturnier auf Bahamas nach Aufholjagd 2.

Sepp Straka beeindruckte auf den Bahamas mit Rang zwei © APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/MIKE EHRMANN

Österreichs Golf-Ass Sepp Straka hat der Schlussrunde des Einladungsturniers von Golf-Superstar Tiger Woods auf den Bahamas seinen Stempel aufgedrückt und ist auf Endrang zwei vorgeprescht.

Nur der letztlich zehntplatzierte Norweger Viktor Hovland war am Sonntag um einen Schlag besser als der Wiener mit seinen 64 Schlägen, womit er sich bis auf drei Schläge an US-Sieger Scottie Scheffler heranschob. Dessen Landsmann Justin Thomas wurde einen Schlag hinter Straka Dritter.

Der 30-jährige Ryder-Cup-Sieger Straka war im Albany Golf Club in der Nähe von Nassau im illustren Feld von 20 Top-Leuten der PGA-Tour als Achter mit zwei Schlägen Rückstand auf den Drittplatzierten in den Tag gestartet. Es gelangen ihm dann zum Abschluss der Hero World Challenge auf acht der 18 Löcher Birdies, und er musste kein einziges Bogey hinnehmen.

Woods beendete sein ohne Cut ausgetragenes Comeback-Turnier nach acht Monaten Verletzungspause auf Rang 18. Der 47-jährige Kalifornier benötigte mit 288 Schlägen 17 Schläge mehr als Straka. Wichtiger als das Resultat ist für Woods aber die Erkenntnis, dass sein Körper und der operierte rechte Fuß die vier anstrengenden Tage gut überstanden haben. Woods’ Plan ist es, im kommenden Jahr ein Turnier pro Monat zu spielen. Das gebe ihm genügend Zeit, sich zwischen den Turnieren zu regenerieren, erklärte er.

Das könnte Sie auch interessieren