Williams präsentierte in New York Lackierung des neuen FW46

Als drittes Team nach McLaren und Haas hat Williams am Montag in New York City den neuen Boliden für die Formel-1-WM 2024 präsentiert.

Vom in dunkelblau und schwarz gehaltenen FW46 gab es im Puma Flagship-Store vorerst nur die neue Lackierung zu sehen, die auf dem Vorjahres-Auto aufgebracht war. Erstmals auf der Strecke zu sehen sein wird das Gefährt des Fahrer-Gespanns Alexander Albon und Logan Sargeant im Rahmen der Testfahrten in Bahrain ab 21. Februar.

„Wir werden das Team sowohl auf als auch neben der Strecke weiter stärken, indem wir unsere Infrastruktur verbessern, in unsere Mitarbeiter investieren und fantastische neue Partner wie Komatsu gewinnen“, sagte Teamchef James Vowles mit Bezug auf den neuen Hauptsponsor des Teams, des japanischen Industriekonzerns Komatsu. Es soll sich um eine mehrjährige Partnerschaft handeln.

Das auf Mercedes-Motoren setzende Williams-Team beendete die vergangene Saison auf dem siebenten Platz. Der Thai-Brite Albon holte 27 der 28 eroberten WM-Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren