Spürhunde sollen Coronavirus erschnüffeln

++ HANDOUT ++BUNDESHEER: AUSBILDUNG COVID-19 SPRHUNDE

Das Bundesheer testet derzeit Corona-Spürhunde. Ziel ist es, künftig bei Menschen mit einer Corona-Erkrankung die Krankheit aufzuspüren, selbst wenn die Betroffenen keine Symptome zeigen.

Derzeit befindet sich ein belgischer Schäferhund im Militärhundezentrum in Kaisersteinbruch in der Testphase. Ob diese spezielle Ausbildung zu einem fixen Bestandteil wird, wird sich erst nach der Phase, die Ende Juli abgeschlossen wird, zeigen.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

„Ich freue mich jedenfalls, dass sich unser Bundesheer auch in der Ausbildung der tierischen Begleiter so engagiert zeigt“, so Verteidigungsministerin Klaudia Tanner.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?