„Star Wars“-Nebendarsteller Andrew Jack an Corona-Folgen gestorben

Schauspieler Andrew Jack © Twitter/Gabrielle Rogers

Der britische „Star Wars“-Schauspieler Andrew Jack ist laut PA an den Folgen einer Coronavirus-Erkrankung gestorben.

Der 76-Jährige sei am Dienstag in einem Spital in der Grafschaft Surrey der Krankheit erlegen, sagte Jacks Agentin Jill McCullough.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Bitte akzeptieren Sie statistics, marketing Cookies um dieses Video zu sehen.

In „Star Wars“ spielte er die Nebenrolle des General Ematt in den Filmen „Das Erwachen der Macht“ (Episode VII) und „Die letzten Jedi“ (Episoden VIII).

Jack arbeitete auch als Coach für Dialekte bei großen Filmproduktionen mit – oder er brachte Schauspielern in „Herr der Ringe“ die ausgefeilten Fantasiesprachen der Trilogie bei.

Wie ist Ihre Meinung?