Stefan Kraft regeneriert weiter bis zur Tournee

Keine Generalprobe für die Vierschanzen-Tournee für Stefan Kraft: Der Weltcup-Gesamtsieger der vergangenen Saison fehlt auch am Wochenende bei den beiden Einzelbewerben in Engelberg in der Schweiz. Der Salzburger möchte seinen angeschlagenen Rücken, der ihn zuletzt auch zum Auslassen der Skiflug-WM in Planica gezwungen hatte, bis zur am 28. Dezember beginnenden Vierschanzen-Tournee auskurieren.

Es ist durchaus möglich, dass sich Kraft erst in den Weihnachtsfeiertagen über ein Antreten entscheidet. Kraft ist seit einer Corona-Infektion gleich nach dem Weltcup-Auftakt in Wisla außer Gefecht. Bei seinem bisher einzigen Weltcup-Auftritt hatte Kraft keine Weltcup-Punkte gemacht, war aber Teil des Siegerteams im Mannschaftsbewerb gewesen.

Österreichs Skispringer treten in Engelberg (Freitag, 18.00 Uhr Qualifikation, Samstag und Sonntag jeweils ab 16.00 Einzelbewerbe) mit Philipp Aschenwald, Manuel Fettner, dem Skiflug-WM-Vierten Michael Hayböck, Daniel Huber, Thomas Lackner und Gregor Schlierenzauer an.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?