Strache will um 12 Uhr Stellung beziehen

Informierte Kreise erwarten Rücktritt des Vizekanzlers

In der FPÖ-Krise um ein belastendes Video wird FPÖ-Chef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache am heutigen Samstag um 11 Uhr im Bundeskanzleramt mit Bundeskanzler Sebastian Kurz sprechen.

Um 12 Uhr will Strache dann eine öffentliche Stellungnahme abgeben. Informierten Kreisen zufolge könnte Strache zurücktreten. Auch Kurz wird heute Stellung zur FPÖ-Causa beziehen.

Auslöser der Krise ist ein Video, das der deutsche “Spiegel” und die “Süddeutsche Zeitung” am Freitag veröffentlicht hatten. FPÖ-Chef Strache wurde im Juli 2017 von einem Lockvogel auf Ibiza in eine Villa gelockt.

Dort spricht er gemeinsam mit dem heutigen FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus mit der vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen über illegale Parteispenden, die Übernahme der “Krone” und verspricht ihr Regierungsaufträge.

Wie ist Ihre Meinung?