Streit um Maskenpflicht: Jugendliche prügelten Linzer krankenhausreif

Am Linzer Hauptplatz ist ein 49-jähriger Einheimischer am späten Freitagabend von zwei Jugendlichen niedergeschlagen worden. Mit Verletzungen unbestimmten Grades musste der Linzer ins Kepler-Uniklinikum eingeliefert werden, die Täter sind flüchtig.

Kurz vor Mitternacht war der Linzer mit seiner 36-jährigen Lebensgefährtin im Zentrum in die Straßenbahn in Richtung Universität eingestiegen und hatte zwei Jugendliche auf die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln hingewiesen.

Da sich die Ermahnten widerwillig zeigten, schoss der 49-Jährige ein Foto der beiden. Sofort reagierten die Jugendlichen aggressiv und spuckten ihrem Gegenüber ins Gesicht.

An der Haltestelle Wildbergstraße attackierte einer der aufgebrachten Halbwüchsigen den Mann erneut, versetzte ihm mehrere Faustschläge, auch als der 49-Jährige bereits benommen am Boden lag. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.