Streit ums Parken: Klagenfurter bedrohte Passanten mit Messer

Ein Streit zwischen mehreren Passanten und einem 42-jährigen Autolenker ist am Donnerstag in Klagenfurt ausgeartet. Laut Polizei hatten sich mehrere Fußgänger über das Parkverhalten des Mannes aufgeregt und diesen beschimpft.

Der in die Enge getriebene 42-Jährige nahm aus dem Kofferraum seines Autos ein Messer, bedrohte die Passanten mit dem Umbringen und fuhr davon.

Die Polizei traf den Mann daheim an. Er sagte, dass er sich bedroht gefühlt habe – einer der Passanten hätte ein Messer gezogen, weshalb es sich zur Wehr gesetzt hätte. Im Auto des Mannes wurden zwei Messer sichergestellt, er wird angezeigt. Die Polizei hat außerdem weitere Erhebungen angekündigt.

Wie ist Ihre Meinung?