Stressfrei unterwegs

Die verlängerten Wochenenden stehen vor der Türe und auch der Sommerurlaub mit dem eigenen Auto ist nicht mehr in allzu weiter Ferne. Doch wie gelingt eigentlich eine stressfreie Autofahrt – wenn dann doch vielleicht Staus vorprogrammiert sind. Ein paar Tipps für stressfreieres Autofahren: Auch im Alltag übrigens empfehlenswert.

Lange Autofahrten können Kinder und Eltern strapazieren. Pausen sollten alle zwei Stunden geplant werden, damit sich Kinder bewegen und austoben können.

„Eltern können sich zudem auf längeren Fahrten als Fahrer abwechseln, dann empfinden Kinder die unterschiedliche Betreuung kurzweiliger. Auch das Lieblingskuscheltier kann als Ablenkung und Zeitvertreib eingesetzt werden. Bei größeren Kindern ist auch nichts gegen Spielen am Smartphone oder auf Konsolen einzuwenden. Es ist auch ratsam, Snacks und Getränke immer griffbereit aufzubewahren und generell auf fröhliche Stimmung im Auto zu achten“, rät Gerald Zoglauer. Reise-Experte beim ÖAMTC.

Auf jeden Fall gilt: Nicht erst in der letzten Sekunde losfahren und auch für unvorhergesehene Zwischenfälle einen zeitlichen Spielraum einplanen. Das trifft bei der Urlaubsfahrt genauso zu wie bei der Fahrt zum Geschäftstermin.

Vor dem Losfahren die Verkehrslage checken, beispielsweise online oder durch das Hören von Verkehrsdurchsagen im Radio ist ein probates Mittel um vor unliebsamen Überraschungen gefeit zu sein. Wenn möglich, klassische Hauptverkehrszeiten oder typische Reisetage meiden.

Stauzeiten als Zeit „für mich“ nutzen, beispielsweise durch das Hören von Podcasts oder Musik.

Tunlichst keine Telefonate führen, auch nicht über die Freisprecheinrichtung. Das lenkt oft unnötig ab und kann auch Stress mit sich bringen. Bei längeren Fahrten Pausen schon vorab einplanen und auch unbedingt einlegen. Leichte Getränke – vor allem Wasser – und Snacks sollten griffbereit bereitliegen. Wer zu wenig trinkt, ermüdet übrigens rascher. Und natürlich: Aufpassen bei Medikamenten, diese beeinflussen in der Regel das Reaktionsvermögen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.