Sturmwarnung für Teile Oberösterreichs

Es drohen Sturmböen um 100 km/h und örtlich höher © APA/dpa/Armin Weigel

Die Landeswarnzentrale hat Montagvormittag vor schweren Sturmböen am Abend in Teilen Oberösterreichs gewarnt. Laut ZAMG kommt es voraussichtlich bis in die erste Nachthälfte von Westen her zu etlichen heftigen Gewittern mit örtlich großem Hagel. Es drohen Sturmböen um 100 km/h und örtlich höher, hieß es in einer Presseaussendung. Man rechnet mit der intensivsten Phase der Gewitter von 18.00 bis 22.00 Uhr.

Die höchsten Windspitzen werden im Flachland erwartet, am stärksten von Vöcklabruck, Kirchdorf an der Krems bis Linz und im Machland. Hier gilt die orange Warnung, am ehesten „gelb“ – und damit geringer betroffen – wären nach Ansicht der Experten das Innere Salzkammergut sowie Teile der südlichen Eisenwurzen.

Zuvor sorgte am Montagnachmittag hoher Luftdruck in Verbindung für subtropische Warmluftmassen für die ersten Höchstwerte der laufenden Woche, wobei hier Villach in Kärnten mit 35,9 Grad Celsius (Stand 16.30 Uhr) die Messstation auf dem ersten Platz war. Mit 35,6 Grad wurde in Mayrhofen in Tirol der zweithöchste Tageswert registriert. Mehr als 35 Grad wurden noch in Windischgarsten in Oberösterreich erreicht, wo das Thermometer ebenso wie im Kärntner Ferlach auf 35,4 Grad anstieg. Über 190 Stationen verzeichneten zumindest 30 Grad und Werte darüber. Während am Dienstag vor allem in den Gewitterzonen Westösterreichs eine leichte Abkühlung angesagt ist, können am Mittwoch wie auch am Freitag in den östlichen Landesteilen wieder 35 Grad erreicht werden.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.