Subaru Outback – Mit Allrad durchs weite Land

Das australische Outback ist ein weites Land, in dem man ein verlässliches Fahrzeug braucht, um wieder in die Zivilisation zurückzufinden. Der Subaru Outback heißt nicht nur wie das wilde Land, er lässt sich dank permanentem Allradantrieb und unterstützt vom Assistenzsystem „EyeSight“ auch sicher auf und abseits der Straße bewegen.

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Der japanische Allradpionier hat sein Flaggschiff überarbeitet und auch die bewährte Kombination mit Allradantrieb, Vierzylinder-Boxermotor und Automatikgetriebe noch einmal optimiert.

Der Off-Road-Kombi punktet nicht nur mit seiner Geländetauglichkeit und einem voluminösen Platzangebot, auch die komfortable Ausstattung überzeugt.

Typenschein

Subaru Outback 2.5i Adventure

Preis: ab € 42.990,- inkl. Steuern und Abgaben; Testwagenpreis € 46.490,- einen Outback gibt es ab € 39.990,-
NoVA/Steuer: 16 % / € 1226,88 jährlich
Garantie: 3 Jahre bis max. 100.000 km, 3 Jahre Lackgarantie, 12 Jahre gegen Durchrostung
Service: alle 15.000 km bzw. jährlich

Technische Daten:
Motor: Vierzylinder-Boxermotor, 2498 cm³, 124 kW/169 PS ab 5000 U/min, max. Drehmoment 252 Nm bei 3800 U/min
Getriebe: Stufenloses Lineartronic-CVT-Getriebe
Antrieb: Allradantrieb
Höchstgeschwindigkeit: 193 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 10,2 s
WLTP-Verbrauch: 8,6 Liter
VOLKSBLATT-Testverbrauch: 8,9 Liter
CO2-Ausstoß: 193 g/km
Euro 6d

Eckdaten:
L/B/H: 4870/1875/1670 mm
Radstand: 2745 mm
Eigen-/zul. Gesamtgewicht: 1646/2200 kg
Kofferraum: 561–1822 Liter
Tank: 63 Liter (Benzin)
Reifen: 4 x 225/60 R18 auf 18“-Alus

Sicherheit:
Regelsysteme: ABS/EBV/ESP/ASR/BA/BSD/
ACC/LKA/RSR/SRVD
Airbags: 6

Geländedaten:
Bodenfreiheit: 213 mm
Böschungswinkel vorne: 18,6°
Hinten: 22,9°
Rampenwinkel: 20,1°

Alle erwarteten und gewünschten Extras sind vorhanden: Klimaautomatik, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Vordersitze, Lederlenkrad mit Multifunktionstasten, Sitzheizung auch hinten, Voll-LED-Scheinwerfer oder schlüsselloser Zugang samt Startknopf.

Für zusätzliche Sicherheit sorgt das mehrfach ausgezeichnete Fahrerassistenzsystem namens „EyeSight“: Mit Argusaugen überwacht dieses die Outback-Umgebung und reagiert sogar selbsttätig auf Gefahrenmomente, wenn der Fahrer zu spät dran ist.

Verantwortlich dafür ist eine Stereokamera mit Radarauge, die innen an der Windschutzscheibe angebracht ist und so die Umgebung dreidimensional erfassen kann.

„Eye-Sight“ unterstützt neben dem adaptiven Tempomat auch Kollisionswarner sowie Spurwechsel-, Spurhalte- und Querverkehrsassistent. Dazu kommen noch ein Side View Monitor und eine Frontkamera.

Beim Side View Monitor wird über eine Kamera auf der Beifahrerseite ein 360°-Bild auf den 8-Zoll-Touchscreen auf der Mittelkonsole übertragen, was das Einparken natürlich wesentlich erleichtert. Das Infotainment-Systems bietet zusätzlich Apple CarPlay und Android Auto zum kabellosen Anschluss eines Mobiltelefons.

Sicher in jeder Situation

Der 169-PS-Boxermotor reicht aus, um den Eineinhalb-Tonner zügig und sicher zu bewegen. Zusätzlich bietet das Getriebe mit dem X-Mode eine Bergabfahrkontrolle, die eine konstante Geschwindigkeit – auch bei steilen Hängen – hält.

So kann sich der Fahrer in schwierigen Geländesituation ganz auf das Lenken konzentrieren. Im neuen Outback lässt sich der X-Mode noch einmal verfeinern und man kann zwischen den zwei Modi Snow/Dirt und Deep Snow/Mud wählen.

Darüber hinaus gibt es noch den Subaru Intelligent Drive (SI-Drive), der Motorcharakteristik und Schaltverhalten an die jeweilige Fahrsituationen anpasst, damit stets genügend Leistung zur Verfügung steht.

Fazit

Der permanente Allradantrieb und das revolutionäre „EyeSight“ machen den Subaru Outback zu einem Hochsicherheitsfahrzeug, das auch gewaltige Anhängelasten mühelos ziehen kann.

Dazu kommen ein Verwöhnprogramm für Fahrer und Passagiere – mit Sitzkomfort, tollem Platzangebot und überkompletter Serienausstattung – sowie ein voluminöser Gepäckraum mit elektrisch zu öffnender Heckklappe. Also, hinaus aufs Land, mit dem Outback erreicht man auch hierzulande weit abgelegene Orte.

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.