Süßer die Kekse nie schmecken…

Vanillekipferl, Ischler Krapferl, Ruckzuck-Lebkuchen, Klosterkipferl, Topfenstollen und Kletzenbrot. Backen hat gerade am Land eine ganz besondere Tradition: Da werden alte Rezepte von Generation zu Generation weitergegeben, denn am besten schmeckt es so, wie es schon die Oma gemacht hat. In „Süße Bauernweihnacht“ verrät die Waldviertler Seminarbäuerin Elisabeth Lust-Sauberer ihre besten Familienrezepte, Andreas König hat dazu stimmungsvolle Texte zur Advent- und Weihnachtszeit geliefert.

Weihnachtskekse: Eisenbahner © René van Bakel

Eisenbahner

Zutaten: 300 g Mehl, 200 g Butter, 100 g Zucker, 1 Pkg. Vanillezucker, 1 Ei
Spritzmasse: 180 g Rohmarzipan, 1 Eiklar, 250 g Ribiselmarmelade
Zubereitung: Aus den Zutaten rasch einen Mürbteig kneten und kurz kühl rasten lassen. In der Zwischenzeit für die Spritzmasse Marzipan und Eiklar mit einem Stabmixer pürieren. Mürbteig zu einem Rechteck ausrollen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech heben. in 4 cm breite Streifen schneiden. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad hell „anbacken“. Anschließend die Marzipanmasse mit einem Spritzsack mit mittelgroßer Sterntülle am Rand der Teigrechtecke aufbringen (wie Eisenbahnschienen). Weiter bei 160 Grad backen, bis die aufgespritzte Masse Farbe bekommt. Die Streifen kurz auskühlen lassen. Ribiselmarmelade aufkochen und Freiraum zwischen der Marzipanmasse damit füllen. Nach dem Antrocknen der Marmelade in Stücke schneiden.

Hausfreunde

Zutaten: 4 Eier, 250 g Zucker, 70 g gehackte Nüsse, 50 g Rosinen oder Aranzini, etwas Zitronenschale, 1 Rippe geriebene Schokolade, 280 g Mehl
Zubereitung: Eier und Zucker in einer Schüssel sehr schaumig schlagen (gut 20 Minuten). Dann Nüsse, Rosinen oder Aranzini, Zitronenschale und geriebene Schokolade unterrühren. Zuletzt Mehl untermengen. 30 Minuten rasten lassen. Aus der Masse drei kleine, längliche Wecken formen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech im vorgeheizten Backrohr bei 165 bis 175 Grad (Heißluft) 15 Minuten hellbraun backen. Auskühlen lassen. Erst am nächsten Tag in Scheiben schneiden.

Baumstämme

Zutaten: 400 g Mehl, 250 g Butter, 150 g Zucker, 4 Eidotter, 200 g geriebene Walnüsse, 1 Handvoll geriebene Haushaltsschokolade, 1 Schuss Rum, etwas geriebene Zitronenschale
Kaffeecreme: 125 g Butter, 125 g Staubzucker, 1 EL Löskaffee (in etwas Rum aufgelöst), Mehl für die Arbeitsfläche, geriebene Walnüsse, Schokoladenglasur
Zubereitung: Alle Teigzutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen und runde Kekse mit ca. 2 cm Durchmesser ausstechen. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad rund zehn Minuten goldgelb backen. Auskühlen lassen. Während der Backzeit die Zutaten für die Kaffeecreme mit dem Mixer schaumig schlagen. Jeweils zwei Kekse mit reichlich Creme zusammensetzen, auch seitlich bestreichen. In geriebenen Walnüssen wälzen und an der Oberfläche mit einem kleinen Löffel Schokoladenglasur verzieren.

Wie ist Ihre Meinung?