Suzuki GSX-S1000GT – Susi lässt grüßen

Die Sporttourer Suzuki GSX-S1000GT vereint Komfort, Kontrollierbarkeit, Konnektivität und aufsehenerregendes Styling mit dem ab und zu notwendigen Quäntchen brutale Power.

Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Was wirklich ganz, ganz toll ist, so richtig leiwand und super: Wenn im Stadtgebiet Kleinwagenfahrer dem Ofen – etwa der Suzuki GSX-S1000GT vom Fachgeschäft Zweirad Ginzinger in Traun – ganz dicht auffahren, fast schon in der Aluschwinge am Heck drin picken.

Dabei ist doch ganz brav in der Fünften der Tempomat auf 50 km/h eingestellt – damit es ja nicht zu laut und nicht zu schnell ist. Aber dann: Ortsende.

Typenschein

Suzuki GSX-S1000GT

Preis: ab € 16.890,- inkl. Steuern und Abgaben; Testmotorradpreis € 16.890,- Steuer: € 377,50 jährlich Garantie: 2 Jahre Service: alle 12.000 km oder jedes Jahr

Technische Daten: Motor: Flüssigkeitsgekühlter Vierzylinder-Viertaktreihenmotor mit Direkteinspritzung, 999 cm³, 112 kW/152 PS bei 11.000 U/min, max. Drehmoment 106 Nm bei 9250U/min Getriebe: Sechsgangschaltung Antrieb: Kette links Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h Fahrwerk: Aluminium-Brückenrahmen, Lenkkopfwinkel 65°, vorne 43 mm USD-Teleskopgabel, hinten Aluminium-Superbike-Schwinge, Federweg vorne/hinten 120/130 mm, vorne 310 mm Doppelscheibenbremse, hinten 250 mm Einscheibenbremse

Eckdaten: Regelsysteme: ABS, SCAS, STCS Sitzhöhe: 810 Millimeter Gesamtlänge: 2140 Millimeter Radstand: 1460 Millimeter Eigengewicht: 242 Kilogramm Gesamtgewicht: 420 Kilogramm Tankvolumen: 19 Liter Reifen vorne: 120/70 ZR17 43V Reifen hinten: 190/50 ZR17 62V

Tempomat raus, Gasgriff runter; und die Zweizylinder röhrt los, aus vormals zwei Metern Abstand werden binnen Sekunden 200. Susi lässt grüßen!

Laut Werk verbraucht die brachiale, aber jederzeit gut beherrschbare Maschine 6,1 Liter. In der Praxis gönnt sie sich bei ambitionierter Fahrweise ein paar Zehntel mehr.

Jedenfalls gibt sich die GSX fahrtechnisch kaum Blößen; lediglich etwas wendiger könnte sie sein und nicht ganz so straff gefedert. Dafür sind Sitzposition, Antritt, Durchzug, Bremsen und Schaltung top.

In Summe ist also das 16.890-Euro-Paket stimmig. Die Ausstattung kann sich sehen lassen, Konnektivität gewährt sie darüber hinaus und noch dazu gibt es etliche Assistenzsysteme und Helferlein wie Quickshifter, ABS und Traktionskontrolle.

Abgerundet wird das Paket von Fahrmodusschalter, LED-Leuchten vorne und hinten und einer perfekten Verarbeitung.

All das macht die scharf gezeichnete Maschine zur kompromisslosen Sporttouringmaschine mit Stil.

Fazit

Sportlich, elegant, wuchtig und zur Not auch aggressiv. Die GSX-S1000GT kann sich sehen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.