Tankstellenräuber von Wels geschnappt

Die Polizei hat einen 32-Jährigen geschnappt, der am 18. Jänner einen Tankstellenshop in Wels überfallen haben soll. Der Türke ist in U-Haft.

Bei seiner Einvernahme gab er zu, kurz vor der Tat daheim in eine Haube Sehschlitze geschnitten und ein Küchenmesser in den Hosenbund gesteckt zu haben. Danach ging er zur Tankstelle, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Um 19.24 Uhr zwang der bewaffnete Maskierte dann von einem Angestellten Bares. Dieser packte das Geld in einen Papierbeutel und übergab ihn dem Räuber.

Auf der Flucht habe er das Messer und die Maskierung in einem Müllcontainer entsorgt, sagte der Festgenommene bei der Polizei aus. Wie die Ermittlungen ergaben, soll der Mann auch für andere Einbruchsdiebstähle verantwortlich sein.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?