Teil-elektrisches Triple

Renault elektrifiziert sein Modellprogramm: Den Anfang machen mit Herbst der Clio E-Tech als Hybrid sowie Captur und Mégane als erste Plug-in-Hybride der Marke. Bis 2022 werden zwölf Modelle mit Hybridtechnologie erhältlich sein, verspricht der französischer Autohersteller.

FB
Youtube Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Der Zoe-Hersteller Renault ergänzt mit Herbst sein Angebot von batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen um drei Modelle mit Hybrid- oder Plug-in-Hybridtechnologie.

Der kompakte Clio E-Tech kann im Stadtverkehr bis zu 80 Prozent der Wege rein elektrisch zurücklegen und erzielt Kraftstoffeinsparungen von bis zu 40 Prozent im Vergleich zu einem reinen Benziner, verlautbaren die Franzosen. Das System umfasst dabei einen effizienten 1,6-Liter-Benzinmotor, zwei Elektromotoren, eine Batterie mit 1,2 Kilowattstunden Kapazität und das komplett neu entwickelte Multi-Mode-Getriebe.

Der Crossover Captur E-Tech Plug-in ist wiederum das erste Fahrzeug der Marke, das über einen Plug-in-Hybridantrieb verfügt. Das Antriebssystem (158 PS Systemleistung) ist mit dem des Clio ident. Die Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 9,8 Kilowattstunden.

Damit kann der Captur im Stadtverkehr bis zu 65 Kilometer rein elektrisch zurücklegen. Die Ladezeit gibt Renault mit drei bis dreieinhalb Stunden bei 3,2 Kilowatt Ladeleistung an. Dritter im Bunde ist der Mégane, der antriebs- und batterieseitig ident mit dem Captur aufgebaut ist. Rein elektrisch fährt der Kombi in der Stadt laut Werk bis zu 65 Kilometer weit. Der Benzinverbrauch laut WLTP liegt bei 1,6 Litern.

Beim Captur beläuft sich der Einstiegspreis auf 33.790 Euro in der Version Intens. Der hybride Clio ist in der Ausstattungslinie Zen ab 21.640 Euro erhältlich. Der Kombi Renault Mégane Grandtour schlägt in der Variante Zen ab 34.190 Euro zu Buche.

Wie ist Ihre Meinung?