Testen in 200 Gemeinden

Insgesamt täglich um die 80.000 Antigentests

Die Zahl der Gemeinden, die den „Covid-Selbsttests unter Aufsicht“ anbieten, ist auf 200 angestiegen.

„Die Tests stellen eine rasche und unkomplizierte Möglichkeit für alle Menschen dar, die bisher noch keine Möglichkeit für eine Impfung hatten oder eine Genesung nachweisen können“, betont der Linzer Bgm. und Präsident des OÖ Städtebundes, Klaus Luger.

Und: „Damit besteht wohnortnahe die Möglichkeit des Testens und die Sicherheit, verstärkt am öffentlichen Leben teilnehmen zu können“, so Gemeindebund-Obmann Johann Hingsamer.

Denn das Testergebnis gilt als Eintrittstest für 48 Stunden. Die Testkits kommen vom Land OÖ. Über Öffnungszeiten und Anmeldemöglichkeiten informieren die Gemeinden (unter www.land-oberoesterreich.gv.at/corona-test abrufbar).

„Mit den kostenlosen und niederschwelligen Testungen in den Gemeinden vom Land OÖ wurde eine gute Ergänzung zum breiten Testangebot geschaffen“, ergänzt Gesundheitsreferentin LH-Stv. Christina Haberlander. „Damit leisten wir gemeinsam einen wichtigen Beitrag, um die Öffnungsschritte verantwortungsvoll zu tätigen.“

In OÖ gibt es aktuell auch noch über 100 Teststraßen, 140 Apotheken und 300 Betriebe, in denen getestet wird. Über 810.000 „Wohnzimmertests“ wurden seit 19. Mai gemacht. Aktuell werden jeden Tag im Schnitt 80.000 Antigen-Testungen in OÖ durchgeführt. Über 6,3 Mio sind es seit Beginn der Krise.

Wie ist Ihre Meinung?