Theatersommer Haag setzt auf Shakespeare & Angelika Niedetzky

Intendant Dolezal bringt „Maß für Maß“ mit Linzer Kabarettistin

Ein Shakespeare-Stück soll in Stadt Haag wieder für volle Ränge sorgen.
Ein Shakespeare-Stück soll in Stadt Haag wieder für volle Ränge sorgen. © Bruno Klomfar

Narren, Trunkenbolde und Gauner lädt Intendant Christian Dolezal auch im kommenden Sommer wieder auf die Sommerbühne von Stadt Haag ein. Shakespeares Komödie um den Verfall der Sitten „Maß für Maß“ soll von 3. Juli bis 10. August nach dem Vorjahreserfolg von Shakespeares „Was ihr wollt“ für eine volle Tribüne sorgen. „Spannend wie ein Politthriller, aufregend wie ein Gangsterfilm von Quentin Tarantino“, kündigt Dolezal an.

Unverändert bleiben das Regieteam Kaja Dymnicki und Alexander Pschill sowie die Schauspielcrew Charlotte Krenz, Florian Carove und Roman Blumenschein. Auf der Bühne steht auch Dolezal selbst wieder. Neu hinzu kommt die gebürtige Linzerin Angelika Niedetzky. Damit sind einige Darsteller der bekannten ORF-Serie „Schlawiner“ nächstes Jahr hautnah in Haag zu erleben.

Im Stück setzt der überforderte Bürgermeister eines kleinen Städtchens einen Statthalter ein. Heimlich und verkleidet bleibt er aber in der Nähe und beobachtet seinen Vertreter. Der findet Gefallen an seiner neuen Macht.

Zuallererst will er das Rotlichtmilieu bekämpfen. „Die Madame“ samt Kunden und Kumpanen sehen ihren Lebensinhalt in Gefahr. Um ein Exempel zu statuieren, lässt der Hilfssheriff bei einer Razzia in einem Bordell einen Schlawiner einsperren und wegen Unzucht zum Tode verurteilen. Ein Gauner, der dem Schlawiner durch gemeinsame kleinkriminelle Unternehmungen als Freund und Komplize verbunden ist, holt dessen Ehefrau — eine Revolverheldin — zu Hilfe. Sie soll den Statthalter überreden, ihren Mann zu befreien. Dunkle Machenschaften werden aufgedeckt, die Täter entlarvt.

Karten sind ab sofort erhältlich. Bis 31. Dezember gibt es zehn Prozent Rabatt auf Vollpreiskarten für das Stück. Karten: Tel. 07434/44600 oder E-Mail an reservierung@theatersommer.at

Buntes Rahmenprogramm mit Vitasek, Gernot & Co.

Neben dem Theaterstück wartet das Rahmenprogramm mit allerlei Highlights auf. Ein Heimspiel hat das Philharmonic Rock Orchestra am 7. Juli (20.15 Uhr). Weiters werden Ernst Molden & Der Nino aus Wien mit dem Konzert „Unser Österreich“ aufwarten (10. Juli, 20.15 Uhr). Adele Neuhauser und Christian Dolezal lesen aus „Plötzlich Shakespeare“ (21. Juli, 11.30 Uhr). Und schließlich gibt’s zwei Kabaretts: Andreas Vitasek mit „Austrophobia“ (21. Juli, 20.15 Uhr) und Viktor Gernot mit „Nicht wahr?“ (28. Juli, 20.15 Uhr).