Thiem besiegte Tsitsipas beim Ultimate Tennis Showdown 3:1

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem hat am späten Sonntagabend beim “Ultimate Tennis Showdown” in Biot bei Nizza einen 3:1-Sieg gegen Stefanos Tsitsipas gelandet. Damit gelang ihm eine kleine Revanche am Griechen für die Niederlage im London-Endspiel der ATP-Finals im November. Diesmal in Frankreich handelt es sich aber um kein Tour-, sondern um ein Einladungsevent mit eigenem Spielformat.

Thiem zeigte sich jedenfalls im Vergleich zum 1:3 am Vortag gegen den Franzosen Richard Gasquet verbessert, als es für ihn nach einer Reihe von Sandplatz-Matches bei der “Austrian Pro Series” sowie der Adria Tour in Belgrad erstmals nach der Corona-Pause auf Hartplatz ging. In knappen Sätzen gelang Tsitsipas mit einem 13:11 der Ausgleich zum 1:1. Das vierte Viertel endete 14:13 für Thiem. Ein Viertel gewinnt, wer in diesem mehr Punkte holt. Bei einem 2:2-Gleichstand folgt ein “Sudden Death”.

Kurz bevor der Niederösterreicher Tsitsipas dessen erste Niederlage bei diesem am Wochenende davor gestarteten Turnier zugefügt hat, hatte Thiem einen negativen Covid-19-Test abgelegt. Grigor Dimitrow hatte im Tagesverlauf bekanntgegeben, positiv getestet worden zu sein. Der Bulgare hatte wie Thiem am Wochenende davor in Belgrad auf der Adria Tour gespielt, u.a. auch gegen den 26-Jährigen. Bei diesem Einladungsevent waren so gut wie keine Corona-Schutzmaßnahmen getroffen worden.

Während des Tsitsipas-Matches saß dann Vater Wolfgang Thiem mit Mund-Nasen-Schutz auf dem Trainerstuhl, Thiem junior verzichtete im Gegensatz zum Vortag auf ein Handshake mit dem Gegner. Der Weltranglistendritte hat auch für das nächste Wochenende einen Auftritt bei dieser Veranstaltung geplant, ehe es ab 7. Juli bei “THIEMs7” losgeht. Für den Kitzbühel-Event wurden auch Dimitrow sowie Borna Coric (CRO) engagiert. Der Kroate war am Samstag Dimitrows Gegner auf der Adria Tour in Zadar.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?