Thierry Neuville gewann erstmals die Rallye Monte Carlo

Thierry Neuville hat im neunten Anlauf erstmals die legendäre Rallye Monte Carlo gewonnen und damit den achten Erfolg von Sebastien Ogier (Toyota) beim traditionellen WM-Saisonstart verhindert. Der 31-jährige Belgier setzte sich mit seinem Hyundai 12,6 Sekunden vor dem sechsfachen Weltmeister Ogier durch. Dritter wurde der Waliser Elfyn Evans.

Acht Monte-Siege, davon sieben in Serie, wären neuer Rekord gewesen. Für Hyundai fand die Rallye damit doch noch ein versöhnliches Ende, nachdem der neu engagierte Weltmeister Ott Tänak aus Estland am Freitag bei 180 km/h einen spektakulären Unfall verzeichnet hatte. Bei dem unfassbaren Crash waren Pilot und Beifahrer wie durch ein Wunder unverletzt geblieben. Weiter geht die WM am 13. Februar in Schweden.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?