Tierhasser legte Köder mit Rattengift aus

Beinahe wäre Dienstagvormittag ein Vierbeiner Opfer eines Tierhassers geworden. Eine 24-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land ging um 9.30 Uhr mit ihrem angeleinten Hund im Ortsgebiet von Allhaming spazieren.

In der Laubenstraße lief der Vierbeiner plötzlich auf einen mitten auf der Fahrbahn liegenden Gegenstand zu. Die Frau konnte ihr Haustier aber noch rechtzeitig zurückhalten, bevor es den Giftköder verschluckte.

Bei näherer Betrachtung stellte die 24-Jährige fest, dass es sich dabei um eine Hälfte einer Knackwurst handelte, in der ein Säckchen mit Rattengift steckte. Die Ermittlungen laufen.

Wie ist Ihre Meinung?