Tierquälerei in OÖ: Kater mit Drahtschlinge zusammengerollt

Opfer von Tierquälerei ist ein Kater einer 13-Jährigen in Reichenau im Mühlkreis (Bezirk Urfahr-Umgebung) geworden.

Ein Unbekannter rollte den Kater mit einer Drahtschlinge und einem Flohband zusammen. Die Besitzerin fand das Tier am Samstag bei einer Nachbarin im Garten und begab sich gleich zum Tierarzt.

Dieser entfernte laut Polizei das Flohband und entdeckte darunter die Drahtschlinge. Der Kater erlag aber noch beim Tierarzt seinen schweren Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.