Tiroler Kunst-Preis geht an Katharina Cibulka

Der Tiroler Preis für zeitgenössische Kunst 2021 geht in diesem Jahr an die in Innsbruck geborene Künstlerin, Filmemacherin und Fotografin Katharina Cibulka. Die offizielle Verleihung des mit 5.500 Euro dotierten Preises wird voraussichtlich im Herbst stattfinden, erklärte Kulturlandesrätin Beate Palfrader (ÖVP). Die in der Tiroler Landeshauptstadt und Wien lebende Cibulka ist Mitbegründerin der Frauenband telenovela und der Künstlerinnengruppe peek a corner.

Sie absolvierte ihre Ausbildung an der Akademie der bildenden Künste Wien, der Schule für künstlerische Photographie Wien und an der New York Film Academy. „Katharina Cibulka hinterfragt mit ihren Arbeiten pointiert gesellschaftspolitische Zusammenhänge hinsichtlich ihrer sozialen Gerechtigkeit. Ihre Praxis besticht dabei durch formale Präzision in einem weiten Spektrum an Ausdrucksformen wie Interventionen im öffentlichen Raum, Fotografien, Installationen und Videos sowie Text-und Soundarbeiten“, zitierte Palfrader aus der Begründung der Jury.

Das Land Tirol vergibt den Preis für zeitgenössische Kunst seit 1996 jährlich auf Vorschlag des Kulturbeirates zur Würdigung heimischer Künstler. Außerdem wurden auch heuer wieder drei Förderpreise für Nachwuchskünstler vergeben. Die mit 2.550 dotierten Preise gingen diesmal an Margarethe Drexel, Bernhard Hetzenauer und Annelies Senfter.

(S E R V I C E – http://www.katharina-cibulka.com)

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?