Tödlicher Alpinunfall in Niederösterreich

Ein 50-jähriger Bergsteiger ist am Sonntag in Niederösterreich tödlich verunglückt. Der Mann aus dem Bezirk Wiener Neustadt sei gegen 07.55 Uhr in Stollhof (Gemeinde Hohe Wand/Wiener Neustadt) etwa 100 Meter östlich des Hanselsteighauses an den Abgrund der Hohen Wand getreten.

Dabei rutschte er auf einer Wurzel aus und stürzte circa 40 Meter rückwärts ab, gab die Polizei am Sonntagabend bekannt.

Ein 31-jähriger Begleiter des Opfers habe sofort einen Notruf abgesetzt, sei zum Verunfallten abgestiegen und habe versucht, diesen zu reanimieren. Eine eintreffende Notärztin habe aber nur mehr den Tod des 50-Jährigen feststellen können.

Das Opfer sei anschließend durch einen Polizeihubschrauber in Zusammenarbeit mit Polizeialpinisten geborgen und in das Tal geflogen worden. Fremdverschulden konnte laut Polizei nicht festgestellt werden.

Wie ist Ihre Meinung?