Tödlicher Motorradunfall in Tirol

Bei einem schweren Motorradunfall im Bezirk Kufstein in Tirol ist in der Nacht auf Sonntag ein 17-jähriger Jugendlicher ums Leben gekommen. Der junge Mann war als Beifahrer eines 14-jährigen Burschen unterwegs, der offenbar aufgrund erhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Vehikel verlor und das Fahrzeug zum Sturz brachte, berichtete die Polizei am Sonntag.

Der 17-jährige Beifahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls über die Leitschiene in einen Bach geschleudert, wobei er sich tödliche Verletzungen zuzog. Der 14-jährige Lenker des Motorrades, der laut Polizeiangaben ohne Helm fuhr, wurde mit schweren Verletzungen in eine Innsbrucker Klinik eingeliefert.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?