Tödlicher Motorradunfall in Tirol

Bei einem schweren Motorradunfall im Bezirk Kufstein in Tirol ist in der Nacht auf Sonntag ein 17-jähriger Jugendlicher ums Leben gekommen. Der junge Mann war als Beifahrer eines 14-jährigen Burschen unterwegs, der offenbar aufgrund erhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Vehikel verlor und das Fahrzeug zum Sturz brachte, berichtete die Polizei am Sonntag.

Der 17-jährige Beifahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls über die Leitschiene in einen Bach geschleudert, wobei er sich tödliche Verletzungen zuzog. Der 14-jährige Lenker des Motorrades, der laut Polizeiangaben ohne Helm fuhr, wurde mit schweren Verletzungen in eine Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Wie ist Ihre Meinung?